Dialogfeld zur Schlüsselauswahl ("Daten importieren")

In diesem Dialogfeld können Sie angeben, welche Datenspalte der Importdatei den sogenannten Schlüssel enthält – diejenige Eigenschaft, die die Assets voneinander unterscheidet.

Dieses Dialogfeld gehört zum Assistenten für den Datenimport, der sich über Bestandsverwaltung | Daten importieren aufrufen lässt.

So geben Sie die Schlüsselspalte an:

  1. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Blatt auswählen das Arbeitsblatt mit den zu importierenden Werten aus. Bei Textdateien ist in der Liste nur der Dateiname zu sehen.

  2. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Schlüsselspalte auswählen die Spalte mit dem Schlüssel aus (z. B. Name). Wenn die erste Zeile der Importdatei die Spaltennamen enthält, werden diese in der Liste angezeigt. Andernfalls sind die Spalten der Reihe nach mit F1, F2, F3 usw. benannt.

Hinweis:   Wenn beim Import aus einer CSV-Datei IP-Adressen als Schlüssel dienen, müssen diese in der Importdatei in Anführungszeichen (") gesetzt sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie die Datei in das Format XLS oder XLSX konvertieren.

  1. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Feld für durchsuchtes Asset auswählen das Feld aus, das dem ausgewählten Spaltennamen entspricht. Bei inventarisierter Hardware und durchsuchten Assets enthält die Dropdown-Liste die Optionen Name, IP und MAC. Bei Lizenzeinheiten und nicht durchsuchbaren Assets ist es nur die Option Name.

  1. Klicken Sie auf Weiter, um das Dialogfeld zur Werteauswahl anzuzeigen. Wenn Sie den Assistenten beenden möchten, ohne Daten zu importieren, klicken Sie auf Abbrechen.

Siehe auch

Importieren von Asset-Management-Daten

Importieren von Daten für inventarisierte Hardware

Importieren von Daten für Lizenzeinheiten

Importieren nicht durchsuchbarer Assets

Importieren von Daten für durchsuchte Assets