Zuordnen anderer Anwendungsversionen zu einer Lizenzeinheit

Standardmäßig identifiziert Asset Manager die Version einer Software anhand ihrer GUID. Während einer Bestandsprüfung werden Anwendungen, die lediglich als andere Version einer lizenzierten Anwendung erkannt werden, automatisch der entsprechenden Lizenzeinheit zugeordnet. Dateien, die nicht identifiziert werden können, werden im Dialogfeld Nicht zugeordnete Dateien aufgeführt.

Wenn die automatischen Identifizierungsoptionen deaktiviert sind, werden andere Anwendungsversionen in der Regel im Ordner Nicht zugeordnete Dateien | Ungefähre Übereinstimmung angezeigt, da lediglich das Erstellungsdatum, nicht aber der Dateiname abweicht. Im Normalfall empfiehlt es sich, alle Versionen einer Anwendung in derselben Lizenzeinheit zusammenzufassen. Wenn die Versionen jedoch separat lizenziert sind, können Sie auch für jede Version eine separate Lizenzeinheit erstellen.

Hinzufügen zu einer vorhandenen Lizenzeinheit

So fügen Sie einer vorhandenen Lizenzeinheit Dateien hinzu, die sich lediglich in der Version unterscheiden:

  1. Markieren Sie im Dialogfeld Nicht zugeordnete Dateien den Ordner, der die ausführbare Datei enthält.

  2. Klicken Sie in der Detailansicht mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen, und klicken Sie im Kontextmenü auf Als neue Version hinzufügen.

  3. Markieren Sie im Dialogfeld Als neue Version hinzufügen die Lizenzeinheit, der die Datei zugeordnet werden soll.

  4. Klicken Sie auf OK.

    Die Datei wird der markierten Lizenzeinheit hinzugefügt und auf der Registerkarte Lizenzeinheiten angezeigt.

Siehe auch

Optionen zum automatischen Identifizieren nicht zugeordneter Dateien