Benutzerdefinierte Felder für Hardware

Mit benutzerdefinierten Feldern für Hardware können Sie die automatisch erfassten Daten um eigene Angaben zu den Computern ergänzen. Beispielsweise können Sie jedem Computer eine Büronummer zuordnen.

Verwalten benutzerdefinierter Felder

So erstellen, bearbeiten und löschen Sie benutzerdefinierte Felder für inventarisierte Hardware:

  1. Wählen Sie Bestandsverwaltung | Benutzerdefinierte Felder | Hardware, um das Dialogfeld Benutzerdefinierte Felder - Hardware zu öffnen. Sie können dieses Dialogfeld auch öffnen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Registerkarte Hardware klicken. (Ein Computer oder eine Gruppe mit Bestandsprüfungsergebnissen muss markiert sein.)

  2. Gehen Sie dann wie folgt vor:

  3. Hinzufügen: Zum Hinzufügen eines benutzerdefinierten Feldes klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld Benutzerdefiniertes Feld hinzufügen wird geöffnet. Geben Sie den Namen des Feldes und nach Wunsch eine Beschreibung ein. Klicken Sie dann auf OK.

  4. Bearbeiten: Zum Bearbeiten eines benutzerdefinierten Feldes markieren Sie dieses und klicken auf Bearbeiten. Das Dialogfeld Benutzerdefiniertes Feld bearbeiten wird geöffnet. Bearbeiten Sie den Namen und die Beschreibung nach Wunsch. Klicken Sie dann auf OK.

  5. Löschen: Zum Löschen eines benutzerdefinierten Feldes markieren Sie dieses und klicken auf Löschen. Beim Löschen eines Feldes werden auch alle zugehörigen Werte gelöscht.

  1. Klicken Sie zum Schließen des Dialogfelds auf OK.

Bearbeiten von Werten

Werte benutzerdefinierter Felder für Computer können Sie im Dialogfeld Computereigenschaften bearbeiten. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Markieren Sie mindestens einen Computer, für dessen benutzerdefinierte Felder Sie Werte festlegen möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Eigenschaften. (Sie können auch den Befehl Eigenschaften des Menüs Bearbeiten wählen.)

  3. Öffnen Sie die Registerkarte Benutzerdefinierte Felder.

  4. Öffnen Sie das Dialogfeld Benutzerdefinierten Feldwert bearbeiten, indem Sie die Zeile des zu bearbeitenden Wertes markieren und einen der folgenden Vorgänge ausführen:

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Wert bearbeiten.

    2. Doppelklicken Sie auf die Zelle unter Wert.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zelle unter Wert, und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl Wert bearbeiten.

  5. Bearbeiten Sie den Wert im Dialogfeld Benutzerdefinierten Feldwert bearbeiten. Nach Wunsch können Sie auch einen Hyperlink hinzufügen. Hinweise:

    1. Wenn mehrere Computer ausgewählt sind, die in einem bestimmten Feld unterschiedliche Werte aufweisen, wird als Feldwert [mehrere Werte] angegeben. Änderungen dieser Angabe wirken sich auf die Werte aller ausgewählten Computer aus.

    2. Achten Sie bei der Bearbeitung von Werten mit Hyperlink darauf, nicht auf den Hyperlink doppelzuklicken. (Andernfalls wird das Ziel des Hyperlinks aufgerufen.)

  6. Wiederholen Sie den vorherigen Schritt für alle zu bearbeitenden Felder.

  7. Klicken Sie auf OK.

Importieren von Werten

Die Werte benutzerdefinierter Felder für Hardware können auch aus einer externen Datei, z. B. im CSV- oder XLS-Format, importiert werden. Hierzu verwenden Sie den Assistenten für den Datenimport, den Sie über Bestandsverwaltung | Daten importieren aufrufen können.

Generieren von Berichten

Die folgenden Berichte zu Hardware enthalten benutzerdefinierte Felder:

  1. Hardware – alle Details: Benutzerdefinierte Felder werden gemeinsam mit den übrigen Attributen aufgeführt. Ihre Kategorie lautet Benutzerdefiniert.

  2. Übersicht über Hardware: Benutzerdefinierte Felder können über das Dialogfeld Weitere Felder im Berichtfenster hinzugefügt werden.

Siehe auch

Benutzerdefinierte Felder

Benutzerdefinierte Felder für Software

Benutzerdefinierte Felder für Assets

Registerkarte "Benutzerdefinierte Felder" (Dialogfeld "Computereigenschaften")