Zusammenführen von Assets

Ein nicht durchsuchbares Asset und ein durchsuchtes Asset lassen sich zu einem einzigen Asset zusammenführen. Diese Funktion ist nützlich, wenn ein netzwerkfähiges Gerät, für das zunächst ein nicht durchsuchbares Asset erstellt wurde, an das Netzwerk angeschlossen wird.

Beispielsweise wird ein neuer Drucker vor der Installation möglicherweise einige Zeit zwischengelagert. Um bereits zu diesem Zeitpunkt Eigenschaften wie das Asset-Tag, die Kostenstelle oder den Besitzer festzuhalten, können Sie ein nicht durchsuchbares Asset erstellen. Wird der Drucker dann an das Netzwerk angeschlossen, identifiziert ihn die Netzwerkerkennung als durchsuchtes Asset. Wenn Sie die bereits festgelegten Werte nicht erneut eingeben möchten, führen Sie einfach die nicht durchsuchbare mit der durchsuchten "Version" des Assets zusammen.

So führen Sie ein nicht durchsuchbares mit einem durchsuchten Asset zusammen:

  1. Markieren Sie den Knoten Alle Assets.

  2. Markieren Sie bei gedrückter STRG-Taste das nicht durchsuchbare und das durchsuchte Asset, die Sie zusammenführen möchten. Möglicherweise müssen Sie dazu die Sortierreihenfolge der Spalten ändern.

  3. Öffnen Sie das Kontextmenü durch Klicken mit der rechten Maustaste, und klicken Sie auf Mit durchsuchtem Objekt zusammenführen. Das durchsuchte Asset wird entsprechend geändert, und das ursprüngliche nicht durchsuchbare Asset wird gelöscht.

Durch die Zusammenführung werden Werte des nicht durchsuchbaren in das durchsuchte Asset kopiert (Kaufdatum, Hinweise und Werte benutzerdefinierter Felder). Wenn das durchsuchte Asset bereits über entsprechende Werte verfügt, wird eine Warnung angezeigt, und Sie erhalten die Wahl, die Werte des durchsuchten Assets zu überschreiben oder den Vorgang abzubrechen.

Siehe auch

Konvertieren von Assets