Erstellen von Assets

Nicht durchsuchbare Assets

Nicht durchsuchbare Assets können auf unterschiedliche Weise erstellt werden:

Bei der Erstellung eines Assets muss ein Asset-Typ angegeben werden. Weitere Felder sind nicht erforderlich. Nach Wunsch können Sie jedoch die übrigen Eigenschaften festlegen (z. B. Modell, Hersteller) und Werte für benutzerdefinierte Felder eingeben. Besteht beispielsweise ein benutzerdefiniertes Feld namens "Gebäude", können Sie das Asset einem Betriebsgebäude zuordnen.

So erstellen Sie ein nicht durchsuchbares Asset manuell:

  1. Wählen Sie im Menü Bestandsverwaltung den Befehl Asset erstellen. Sie finden diesen Befehl auch in den Kontextmenüs der Knoten Alle Assets und Nicht durchsuchbare Assets in der Strukturansicht.
    Das Dialogfeld Asset erstellen wird angezeigt.

  2. Geben Sie Werte für die allgemeinen Felder und benutzerdefinierten Felder ein.
    Die allgemeinen Felder sind Name, Asset-Typ, Modell, Seriennummer, Kaufdatum, Hersteller und Hinweise.

  3. Klicken Sie auf Erstellen.

  4. Erstellen Sie nach Wunsch weitere Assets.

  5. Klicken Sie auf Schließen.

Durchsuchte Assets

Durchsuchte Assets werden ausschließlich von der Funktion Netzwerkerkennung generiert. Anders formuliert: Sie können nicht manuell erstellt, sondern müssen bei einer automatischen Netzwerksuche erkannt werden.

Siehe auch

Registerkarte "Assets"

Löschen von Assets